Montag, 09.12.2013

und schon bald ist auch dieses sehr eireignissreiche Jahr um.....
Ich habe das Gefühl, dass es nur so durchgeflogen ist, dieses Jahr.
Die Pferde stehen in wenigen Tagen bereits ein Jahr in dem neuen Stall, und uns ist als wäre dies schon ewig so. Merkwürdig - da arbeitet man so lange auf etwas hin und dann, ja dann, ist es einfach so und man vergisst fast wie es vorher war!
Die Kühe geniessen denn neuen Stall in vollen Zügen und wir geniessen die erleichterte Arbeit da es in diesem Stall einfacher ist zu arbeiten. Unsere Herde ist im Verlauf dieses Jahre auf statte 43 Tiere angewachsen. Bereits 3 davon konnten wir für unser Original Swiss Highland Beef vom Betzental geben. Wir sind sehr stolz, solch ein qualitativ hochstehendes Produkt produzieren zu können. Ebenfalls sind wir sehr froh, mit der Bio und Demeter Metzgerei, Hans + Wurst in Rheinau einen Metzger gefunden zu haben, der nach unseren Vorstellungen mit unseren Tieren umgeht und diese zu einem wirklich sehr guten Produkt verarbeitet.  
Um auch im neuen Jahr nicht auf der faulen Haut zu liegen, möchten wir unseren Betrieb weiter profesionallisieren. Unserem Anliegen, Menschen mit Behinderung, einen geschützten Arbeitsplatz anbieten zu können wächst auch. So das wir zuversichtlich sind, im Verlauf des nächsten Jahres die ersten Plätze anbieten zu können. Wir werden euch auf dem laufenden halten.....
Nun wünsch ich euch und euren Liebsten eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und den Kinder all die Geschenke die sie sich wünschen (und den Grossen natürlich auch). Und für das neue Jahr, hab ich euch noch einen weisen Spruch:

Glaube nicht an Wunder, verlass dich auf sie!

In diesem Sinne, alles Gute im Jetzt und für die Zukunft.
Herzlichst, Jeannette 

Sonntag, 06.06.2013

Endlich Sommer!!!! Unsere Tiere und auch wir haben uns soooo darauf gefreut. Du dich bestimmt auch! Und mit dem Sommer sind nun endlich alle Ställe fertig. Wir geniessen die grosszügigen Ställe die nun unsere Pensionspferde haben und auch den neuen Laufstall für die Kühe, es scheint, als würde die Arbeit nun viel ringer gehen. Einfach toll, genau wie das Wetter.

Aber es wäre wohl nicht unser betrieb wenn wir nicht schon an die nächste Baustelle denken würden. Es gibt immer etwas zu tun....... packen wir's an! Doch im Moment freuen wir uns über das Entstandene und die wärmende Sonne. Du findest überall noch neue Fotos, klick dich einfach durch.

Wir wünschen dir einen herrlichen Sommer und bis bald.

Sonntag, 22. Juli 2012

Das schöne an der Zeit ist, dass sie niemlas stillsteht! Oder wie ist das für euch? Bei uns steht selten etwas still, manchmal dreht sichso vieles an der gleichen Stelle das einem fast schwindlig wird. Wie mit unseren Bauplänen. Ich weiss nicht, die wievielte korrigierte Fassung wir nun schon nach Zürich geschickt haben, aber wir hoffen sehr, dass die die letzte Fassung war. Wir wünschen uns dass nun alle mit unseren Plänen einverstanden sind und wir bald die Zustimmung für unseren Umbau bekommen. Aus dem ehemaligen Kuhstall wir dann der Pferdestall der Platz für 8 - 9 Pferde in Einzel- und Gruppenboxen bietet und im Pferdestallprovisorium entsteht dann unser Laufstall für die Schottischen Hochlandrinder. Mittlerweilen umfasst unsere herde 29 Tiere, grosse und kleine, halbstarke, freche und sehr anhängliche die jeden Tag eine Streicheleinheit wünschen. Wenn alles klappt, sollten die Pferde im Hebst ihren neuen Stall beziehen und die Kühe im Winter ebenfalls. Ach wie freu ich mich. Der grösste Wunsch geht für uns dann in erfüllung, wenn auch unser Hofkafi bewilligt wird. Das wäre dann der Meilenstein in unserer Geschichte. Sozusagen die Krönung und der Wegweiser für unser Projekt. Vielleiht der erste Platz für all die Begegnungen die wir uns wünschen zwischen Menschen mit Behinderung ohne Behinderun, Tieren und allen die auf unserem Hof ihre Oase finden. Damit wir auch weiterhin Kraft haben um an all diesen Projekten zu arbeiten und sie umzusetzten, tanken wir nun für die nächsten 2 Wochen neue Energie in unseren Sommerferien in Frankreich. Euch allen wünschen wir ebenfalls erholsame Sonnentage. Machts gut und bis bald Jeannette

Sonntag, 10.07.2011

Ohh je, mir scheint als würde die Zeit fliegen. Nun ist doch bereits ein Jahr vergangen seit die Pferde bei uns eingezogen sind. Mit dem Umbau müssen wir aber noch warten bis der Kanton uns die Baubewilligung aushändigt. Das mit den Bewilligungen ist ja so eine Sache, will man was geht es lange, wollen sie etwas muss man pressieren ansonsten zahlt man für die Verzögerung. wir geben nicht auf und hoffen weiterhin, dass sie unserem Projekt wohlgesinnt sind. Leider haben sie uns für das Projekt Streichelzoo bereits eine Absage erteilt, da dies nichts mit der Landwirtschaft zu tun habe. Esel, Pony, Zwergziegen, Kaninchen, Meerschweinchen usw. sind einfach keine Nutztiere und haben deshalb nichts in der Landwirtschaft verloren. Egal ob wir uns für eine gute Sache mit geschützten Arbeitsplätzen einsetzen, in unseren Gesetztesvorlagen hat so etwas einfach keinen Platz. Wusstet ihr dass der Mensch aus Paragrafen besteht? Seht ihr so ist es uns auch ergangen, mann kan nur dazulernen..... Nunja, da Projekt Streichelzoo wird wohl oder Übel aus unserem Ideenpool rausgekippt, aber wir bleibendran und suchen bereits nach anderen Möglichkeiten. Doch vorerst hoffen wir, baldmöglichst mit dem Umbau für den Pferdestall beginnen zu können, so das wenigstens mal ein Provisorium aufgehoben werden kann. Nun wünsche ich mir, wieder mehr Zeit zu haben um euch in "regelmässigeren" Abstände etwas über das Tun auf unserem Betrieb berichten zu können. Ach ja, für die die es noch nicht wissen: David hat seine Ausbildung zum dipl. Sozialpädagogen bestanden! Jupii!! Wir sind mächtig stolz auf ihn. Also machts gut und auf demnächst. Jeannette

Samstag, 31.08.2010

Gerade habe ich euch von der einten Baustelle erzählt und nun sind wir schon bei der nächsten. Der neue Schopf ist fertig, die Ziegel sind auf dem Dach und die Maschinen haben ihren neuen Platz bezogen. Was für ein Gefühl;-) Nun sucht man alles wieder ein bisschen länger.....

Nun starten wir mit der nächsten Baustelle: Die Pferde sollten bald aus den provisorischen Boxen in die Richtigen kommen. Doch die Planung des Stalles bereitet uns einiges Kopfzerbrechen. Schliesslich wollen alle Pferde einen guten Platz und dies mit möglichst viel Aussicht. So einfach wie wir dachten ist diese Planung leider nicht, da dreht man die eine Box so dann passt die andere nicht mehr. Am besten wir würden aus dem ganzen Schopf eine Gruppenhaltung machen, wenn da nicht diese Eisen an den Hufen wären!
Die Isländer und vielleicht noch 2 weitere Pferde sollten wir ohne Probleme in der Gruppe halten können und dann geht vielleicht doch wieder auf.

Vor 2 Wochen fand das erste Reitlager statt. Welch eine Freude all den Kinder zuzusehen mit welchem Elan sie bei der Sache waren. Keine zu Schade die Mistgabel in die Hand zu nehem, Zaumzeug und Sattel zu putzen und überglücklich auf dem Rücken der Pferde an der Longe geführt zu werden. So macht das Lagerleben spass. Ich hoffe ich kann euch bald berichten wie weit der neue Stall bez. die Planung ist.

So nu wünsch ich euch allen einen schönen und erholsamen Sommer: Machts gut und bis bald. Herzlichst Jaennette

Sonntag, 09.05.2010

Diese Wochen konnten wir eine Baustelle räumen, d.h. der Kran wurde abtransportiert und die neue Remise ist bis auf das Dach und die Tore soweit fertig. Zur zeit nutzen die Kinder ihren Indoorfussballplatz rege und freuen sich wenn es noch lange so bleiben würde. Nochmals ein herzliches Dankeschön der Firma Landolt und Stutz AG für ihre tolle Arbeit.

Ja und dann hat auch die zweite Baustelle vorübergehend konkrete Formen angenommen. Das Pferdestallprovisorium steht und die 6 Pferde von Hanni Schnider sind am Samstag, 1.Mai eingezogen.
Die Tiere fühlen sich sichtlich wohl und die Reiter geniessen die wunderbare Umgebung und trotzen dem meist launischen Wetter.
Für uns eine tolle neue Erfahrung mit Pferden zu arbeiten. Ehrlich gesagt fehlen mir manchmal die Hörner aber der Mist lässt sich dafür einfacher auf die Gabel nehmen.
Dank denn Pferden konnten wir bereits von All den engagierten Reiterinnen profitieren. Am letzten Samstag haben wir unseren Heustock zur Hälfte geelert um davon Ballen zu pressen. Dank der Mithilfe von Steffi, Fatima, Jacqueline, Katja, Daniela, Nadja,  Hanni, Beat, Albi, Walti, David und mir konnte Michi mit seiner Heuballenpresse 260 Ballen machen. Ein riesiges Dankeschön an Alle Helferinnen und Helfer.
Die Fotos von den neuen Mitbewohnern folgen im nächsten Blog.

So nun wünsch ich euch eine gute Zeit, geniesst die seltenen Sonnenstrahlen und lasst es euch gut gehen. Bis bald Jeannette

Samstag, 10.04.2010

Auf unserer Baustelle wird jederzeit gearbeitet, egal ob als Bau- oder Fussballprofi. Die Kinder nutzen den geraden Platz aus um endlich ihre Talente ausleben zu können. Für sie arbeiten die Bauprofis einfach zu schnell und ihr Fussballboden wird wieder zur Baustelle.

Nun hat sich zu dieser Baustelle noch eine Zweite gesellt. Anfangs Mai werden 6 Pferde von Hanni Schnider auf  unseren Hof ziehen. Um die Tiere gut unterzubringen, müssen wir unseren Schopf ausräumen damit die provisorischen Zeltställe platz haben. Zudem muss ein Pferdegerechter Boden installiert werden. Wir beabsichtigen im verlauf des Jahres den Schopf komplett umgestaltet zu haben um insgesamt 10 - 12 Pferden in Einzel - und Gruppenboxen Platz zu bieten. Ebenfalls sit ein Sandplatz in unmittelbarer Nähe der Ställe geplant.
Wir freuen uns, Hanni Schnider als kompetente Reitlehrerin auf unserem Hof zu haben. Für uns ist das Reitangebot von Hanni Schnider eine perfekte Ergänzung zu unserem Hofprojekt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Hanni.

Machts gut und auf bald, Jeannette

Montag, 22.03.2010

Wie die Tage doch schnell vergehen wenn man beschäftigt ist. Am letzten Freitag wurde der Bagger abtransportiert damit der Baukran kommen kann. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Heinz für seine tolle Arbeit und die Geduld mit den Kindern.
Genau um 8.20Uhr heute morgen fuhr der Laster mit dem Kran heran. Mit Hilfe unseres Traktors wurde der Kran auf die Baustelle geschoben und anschliessend Fachgerecht von den Spezialisten der Baufirma Landolt und Stutz AG aufgestellt. Heute wird alles vorbereitet so dass die Bauprofis morgen loslegen können. Ich bin mal gespannt wie alles so läuft und werde wöchntlich informieren.
Vor lauter Baustelle habe ich ganz vergessen zu erwähnen dass wir in der Zwischenzeit noch tierischen Nachwuchs bekommen haben. 2 unserer 5 Pfauenziegen haben ihre Jungen zur Welt gebracht. Sana hat am 24.2.10 Zwillinge Namens Mx und Moritz zur Welt gebracht und Fränzi hat am 3.3.10 ein Zicklein Namens Fiona geboren. Alles sind wohlauf und munter. (Bilder folgen)

Nun wünsch ich euch eine sonnige Woche.
Machts gut und bis bald, Jeannette

Sonntag, 14.03.2010

Sorry das ich etwas mehr Zeit brauchte um zu schreiben. Die letzen Wochen waren doch sehr hektisch. David hatte eine grosse Prüfung (hab ihm fest die Daumen gedrückt), ich musste meine Studienarbeit abgeben und darf nun im April zur mündlichen Prüfung. Wenn alles klappt bekomme ich anschliessend meinen Fähigkeitsausweis als Bäuerin. Hört sich gut an, oder? Ja und dann waren wir in den Vorbereitungen für den Neubau der Remise. Bäume wurden gefällt, so dass der Bagger loslegen konnte. Am Montag kam Heinz von der Tiefbaufirma Gebrüder Stocker mit dem grossen Bagger vorgefahren......
...... und hat mit dem Aushub begonnen. Für die Kleinen und Grossen Männer auf dem Hof ein richtiges Abenteuer. Die Baugrube wird täglich tiefer so dass man sich in etwa die Grösse der neuen Remise vorstellen kann. Wenn das Wetter mitspielt wird demnächst mit Ausschalen begonnen und das Fundament für den ersten Boden gelegt.

Nächsten Sonntag erzähl ich mehr und zeig euch die ersten Bilder.

Machts gut und bis bald, Jeannette

Donnerstag, 07.01.2010

Endlich hab ich es geschafft, meinen Blog zu starten. Und siehe da, nun hab ich schon einen ersten Vorsatz umgesetzt. Ich schreibe mein Blog :-)
Gestern  haben wir 50zig 3 Königskuchen gebacken und es war der Hit. Ich hoffe doch, das wir überall einen reingetan haben. Für eine Spielgruppe bucken wir einen gefüllt mit lauter Königen, ich bin mir sicher das dort die Kinder nicht mehr aus dem staunen kamen.Ich freue mich schon aufs nächste Jahr.... und das wir alle Könige/innen werden!

Nächste Woche erzähl ich euch wie unser Bau vorangeht.

Hebed eu Sorg. Bis bald, Jeannette



Ich wünsche dir die Kraft, die Dinge zu verändern,

die du ändern kannst - und die Gelassenheit,

die Dinge zu ertragen, die du nicht ändern kannst -

und die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden

Seneca